Planungsbüro Fischer

Beteiligungsplattform BauGB Druckansicht

Freudenberg am Main: Bebauungsplan „Werk 1 (Neue Stadtmitte)“ – 1. Bauabschnitt mit 1. Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich

Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM

Darstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA)

Downloads

Bebauungsplan
Begründung zum Bebauungsplan
Flächennutzungsplan
Begründung zum Flächennutzungsplan
Umweltbericht
Immissionsbericht
Umweltrelevante Stellungnahmen

Ansprechpartner

Planungsbüro Fischer

Dipl.-Geogr. Holger Fischer

Im Nordpark 1

35435 Wettenberg

Tel. 0641 98441 22

Beteiligungsverfahren gem. § 3 Abs. 2 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 2 BauGB - Entwurf

Datum von: 05.02.2024

Datum bis:  08.03.2024 einschließlich

Bezugnehmend auf die Novellierung des Baugesetzbuches mit Datum vom 12.07.2023 erfolgt die Bereitstellung der Unterlagen sowie die Mitteilung hierüber elektronisch. Sollten Sie die Planunterlagen digital nicht nutzen können, werden Ihnen die erforderlichen Unterlagen zum Entwurf des Bebauungsplanes auf Anfrage zugesandt.

Der Gemeinderat der Stadt Freudenberg hat in ihrer Sitzung am 08.01.2024 den Entwurf des Bebauungsplanes „Werk 1 (Neue Stadtmitte)“ – 1. Bauabschnitt mit 1. Änderung des Flächennutzungsplans in diesem Bereich zur Offenlage beschlossen.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebietes i.S. § 4 Baunutzungsverordnung im Bereich des „Containerplatzes“ geschaffen werden, um das Bauplanungsrecht für eine Einzelhausbebauung zwischen den Hochwasserschutzanlagen und der Straße Wiesenweg zu schaffen.

Die erneute Offenlage ist erforderlich geworden, nachdem das Bundesverwaltungsgericht festgestellt hat, dass § 13b Satz 1 BauGB gegen EU-Recht verstößt. Damit kann dieses Verfahren auch für den vorliegenden Bebauungsplan nicht mehr angewendet werden. Die Aufstellung des Bebauungsplanes „Werk 1 (Neue Stadtmitte)“ – 1. Bauabschnitt ist daher auf das zweistufige Regelverfahren mit Umweltprüfung umzustellen, wobei die bereits durchgeführten Verfahrensschritte als frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung i.S. § 3 Abs. 1 BauGB gewertet werden.

Der Entwurf der Bauleitpläne, einschließlich zugehöriger Begründung, Umweltbericht sowie zugehörige Anlagen können in der Zeit von

Montag, dem 05.02.2024 bis einschl. Freitag, dem 08.03.2024

in der Stadtverwaltung Freudenberg am Main, Hauptstraße 152, Bauamt während der allgemeinen Dienststunden sowie nach Vereinbarung von jedermann eingesehen werden.

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich, per Email an bauamt(@)freudenberg-main.de oder während der allgemeinen Dienststunden zur Niederschrift unter der genannten Adresse abgegeben werden. Einsichtnahme und Abgabe von Stellungnahmen zur Niederschrift sind nach telefonischer Terminabsprache auch außerhalb der allgemeinen Dienststunden möglich.

Die umweltbezogenen Informationen sind dem Umweltbericht zu entnehmen. Das Untersuchungsgebiet geht über den "Containerplatz" hinaus, der bedingt durch die Anforderungen seiner vormaligen Nutzung als Abstellplatz für Lkw und Container nahezu vollständig versiegelt ist und zur Mainaue hin durch eine Hochwasserschutzmauer abgegrenzt wird. Der Umweltbericht mit integriertem Landschaftspflegerischem Planungsbeitrag betrachtet aufbauend auf Bestandsaufnahmen vor Ort insbesondere die Schutzgüter Boden, Wasser, Luft/ Gebiete zur Erhaltung der bestmöglichen Luftqualität und Klima, Flora bzw. Biotop- und Nutzungstypen, Fauna bzw. Artenschutzrechtliche Belange, Schutzgebiete u. a. Natura 2000 und Biotope §30 BNatSchG, Landschaftsbild und Erholungsfunktion, Kultur und sonstige Sachgüter und den Menschen. Er äußert sich auch zu den Wechselwirkungen zwischen den betrachteten Schutzgütern, pot. Unfällen und Katastrophen sowie einer Eingriffs- und Ausgleichplanung und der Überwachung (Monitoring). Zudem finden sich zusammenfassende Angaben am Ende des Berichts.

Zudem wurde eine Immissionsberechnung durchgeführt, Gegenstand sind u.a. das Mainkraftwerk und die Mainschifffahrt. Die Immissionsberechnung liegt als Anlage zur Begründung ebenfalls öffentlich aus.

Die im Rahmen der bisherigen Beteiligungsverfahren zu dem Bebauungsplan "Werk 1 (Neue Stadtmitte)" 1. Bauabschnitt eingegangenen Stellungnahmen enthalten auch umweltbezogene Informationen. Die im Rahmen der genannten Beteiligung eingegangenen Stellungnahmen werden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben des §3 Abs. 2 Satz 1 BauGB mit ausgelegt.

Das Planungsbüro Fischer wurde gemäß § 4b BauGB mit der Durchführung des Verfahrens beauftragt.

Wir bitten Sie als Behörde oder Träger öffentlicher Belange um Zusendung Ihrer Stellungnahme an uns bis

08.03.2024.

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen elektronisch übermittelt werden sollen und nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplanes unberücksichtigt bleiben. Über die Stellungnahmen entscheidet der Gemeinderat.

Gemäß § 4 Abs. 2 Satz 5 und 6 BauGB sollen sich die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange in den Stellungnahmen auf ihren Aufgabenbereich beschränken; sie haben auch Aufschluss über von ihnen beabsichtigte oder bereits eingeleitete Planungen und sonstige Maßnahmen sowie deren zeitliche Abwicklung zu geben, die für die städtebauliche Entwicklung und Ordnung des Gebiets bedeutsam sein können. Verfügen sie über Informationen, die für die Ermittlung und Bewertung des Abwägungsmaterials zweckdienlich sind, haben sie diese Informationen der Gemeinde zur Verfügung zu stellen.

Die Verfahrensunterlagen können nebenstehend heruntergeladen werden. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit unter Angabe der vollständigen Anschrift Ihre Stellungnahme durch das Betätigen des Buttons "Antwortformular" auch per E-Mail zu übermitteln.