Planungsbüro Fischer

Beteiligungsplattform BauGB Druckansicht

Reiskirchen: Bebauungsplan Nr. 8.5 "Gewerbegebiet Holzweg-Stirn" - 1. Änderung und Erweiterung sowie Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich

Downloads

Bebauungsplan
Textliche Festsetzungen
Begründung zum Bebauungsplan
Flächennutzungsplan
Begründung zum Flächennutzungsplan
Umweltbericht
Bestandskarte zum Umweltbericht

Ansprechpartner

Planungsbüro Fischer

Dipl.-Geogr. Mathias Wolf

Im Nordpark 1

35435 Wettenberg

Tel. 0641 98441 22

Fax 0641 98441 155

Beteiligungsverfahren gem. § 3 Abs. 1 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 1 BauGB - Vorentwurf

Datum von: 18.07.2022

Datum bis:  26.08.2022 einschließlich

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Reiskirchen hat am 03.03.2021 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 8.5 „Gewerbegebiet Holzweg-Stirn“ im Ortsteil Ettingshausen sowie die Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich beschlossen. Die Gemeinde Reiskirchen hat in Verbindung mit dem Vorhabenträger (Fa. Subtil aus Ettingshausen) gemäß § 4b BauGB das Planungsbüro Fischer aus 35435 Wettenberg mit der Durchführung des Bauleitplanverfahrens beauftragt.

Ziel der Aufstellung des Bebauungsplanes ist die Erweiterung des bestehenden Gewerbegebietes für die dort ansässige Firma Subtil sowie die Schaffung von Erweiterungsflächen für vor Ort bestehende und neu anzusiedelnde Betriebe. Geplant ist die Ausweisung von Mischgebieten i.S.d. § 6 BauNVO und Gewerbegebieten i.S.d. § 8 BauNVO. Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes sollen auch Erweiterungen sowie Nachfolgenutzungen für weitere Gewerbebetriebe im Ortsteil Ettingshausen ermöglicht werden. Der Bebauungsplan ist nicht vollständig aus dem wirksamen Flächennutzungsplan und dem Regionalplan Mittelhessen entwickelt. Eine FNP-Änderung wird im Parallelverfahren gemäß § 8 Abs.3 BauGB durchgeführt. Die Erforderlichkeit eines Zielabweichungsverfahrens wird im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung durch die Behörde (Obere Landesplanungsbehörde) bestimmt.

Die Aufstellung der Bauleitplanverfahren erfordern eine Umweltprüfung i.S. des § 2 Abs.4 BauGB, in der die voraussichtlichen erheblichen Umwelteinwirkungen ermittelt und in einem Umweltbericht beschrieben und bewertet werden. Der Umweltbericht ist gemäß § 2a BauGB in die Begründung des Bebauungsplanes/FNP-Änderung zu integrieren. Die Unterrichtung nach § 4 Abs. 1 BauGB erfolgt gemäß den Vorgaben des BauGB und dient auch im Hinblick auf die Ermittlung des erforderlichen Umfangs und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, die im Umweltbericht dokumentiert und öffentlich ausgelegt wird.

Wir bitten um Zusendung Ihrer Stellungnahme an uns bis zum

 

26.08.2022.

 

In Ausführung des § 3 Abs.1 BauGB (frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit) liegen die Planvorentwürfe des Bebauungsplanes und der FNP-Änderung (Plankarte, Begründung und Umweltbericht) zu jedermanns Einsicht öffentlich in der Zeit vom

 

18.07.2022 – 26.08.2022 einschließlich

 

in der Gemeindeverwaltung Reiskirchen, Schulstraße 17, 35447 Reiskirchen, Fachbereich III, Fachdienst Hochbau, Zimmer 14, während der Dienststunden der Verwaltung, sowie nach Vereinbarung, öffentlich aus, sofern nicht auf den Tag ein gesetzlicher oder ortsüblicher Feiertag fällt.

Jedermann hat in dieser Auslegungsfrist die Gelegenheit zur Information sowie zur Abgabe einer Stellungnahme mit Anregungen und Hinweisen (z.B. schriftlich, zu Protokoll oder per E-Mail). Die Stellungnahmen können auch per E-Mail an fischer@fischer-plan.de abgegeben werden.

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Anregungen und Hinweise zur Planung während der durch die Corona-Pandemie verursachten geänderten Dienststunden vorgebracht werden, wobei im öffentlichen Interesse auf die Notwendigkeit der vorherigen telefonischen Vereinbarung hingewiesen wird. Die Termine können über die Zentrale unter Tel: +49 06408 9590-0 zu den Dienststunden vereinbart werden. Die Abgabe der Anregungen und Hinweise kann weiterhin z.B. schriftlich, zu Protokoll (auch telefonisch) oder per E-Mail abgegeben werden. Während der geänderten Dienststunden und bei geschlossener Eingangstür der Verwaltung kann durch „Klingeln“ oder auf „telefonischen Zuruf“ die Tür geöffnet werden. Die Planunterlagen liegen in einem separaten Raum aus und können eingesehen werden.

Die Planunterlagen werden zusätzlich in das Internet eingestellt und können auf der Homepage der Gemeinde (www.reiskirchen.de) unter der Rubrik Bauen/ Informationen, Formulare, Downloads/ Beteiligungsverfahren Bauleitplanung eingesehen und heruntergeladen werden.


Die Verfahrensunterlagen können nebenstehend heruntergeladen werden. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit unter Angabe der vollständigen Anschrift Ihre Stellungnahme durch das Betätigen des Buttons "Antwortformular" auch per E-Mail zu übermitteln.