Planungsbüro Fischer

Beteiligungsplattform BauGB Druckansicht

Schlitz: Bebauungsplan "Tennisanlage Melmenrödersgraben" - 1. Änderung

Downloads

Bebauungsplan
Begründung zum Bebauungsplan

Ansprechpartner

Planungsbüro Fischer

Dipl.-Geogr. Mathias Wolf

Im Nordpark 1

35435 Wettenberg

Tel. 0641 98441 22

Fax 0641 98441 155

Beteiligungsverfahren gem. § 13 BauGB – Vereinfachtes Verfahren

Datum von: 01.08.2022

Datum bis:  02.09.2022 einschließlich

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlitz hat in ihrer Sitzung am 02.05.2022 gemäß § 2 Abs.1 BauGB i.V.m § 13 BauGB die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Tennisanlage Melmenrödersgraben“ in der Kernstadt Schlitz im Vereinfachten Verfahren beschlossen. Die Stadt Schlitz hat gemäß § 4b BauGB das Planungsbüro Fischer aus 35435 Wettenberg mit der Durchführung des Bauleitplanverfahrens beauftragt.

Mit der Änderung des Bebauungsplanes soll anstelle der bisherigen Tennisplatznutzung eine neue Nutzung vorgesehen werden (z.B. Soccerfeld, Beachvolleyball, Schulgarten, etc.). Die grundsätzliche Ausweisung einer Fläche für Sport- und Spielanlagen bleibt aber erhalten, die einzelnen Nutzungen der Zweckbestimmung werden nur modifiziert. Die Umwandlung der Nutzung soll abschnittsweise erfolgen, die bisher vorgesehene Erschließung der Fläche bleibt bestehen. Die Änderungen der Nutzung sind untergeordnet und berühren nicht die Grundzüge der Planung, so dass das Verfahren nach § 13 BauGB (vereinfachtes Verfahren) durchgeführt werden kann.

Gemäß § 13 Abs. 3 Satz 1 BauGB wird darauf hingewiesen, dass von der Umweltprüfung nach § 2 Abs.4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs.2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen wird. Das beschleunigte Verfahren ist auch zulässig, da durch den Bebauungsplan kein Vorhaben vorbereitet wird, dass einer Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung nach dem Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung oder nach Landesrecht unterliegt.

Wir bitten Sie als Behörde oder Träger öffentlicher Belange gemäß § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 Hs.2 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 2 BauGB um Zusendung Ihrer Stellungnahme an uns bis

 

02.09.2022.

  

In Ausführung des § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr.2 Hs.2 BauGB (Beteiligung der Öffentlichkeit) i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB liegt der Entwurf einschl. Begründung in der Zeit vom

 

01.08.2022 - 02.09.2022 einschließlich

 

in der Stadtverwaltung Schlitz, An der Kirche 4, 36110 Schlitz, Stadtbau- und -planungsamt, Haus A, 2.Stock, während der allgemeinen Dienststunden der Verwaltung sowie nach Vereinbarung zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Während des oben genannten Zeitraums der öffentlichen Auslegung hat jedermann die Gelegenheit zur Information sowie zur Abgabe einer Stellungnahme mit Anregungen und Hinweisen (z.B. schriftlich, zu Protokoll oder per E-Mail).

Es wird gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Gemäß § 4a Abs. 4 BauGB werden die Planunterlagen zusätzlich in das Internet eingestellt und können auf der Homepage der Stadt Schlitz www.schlitz.de unter der Rubrik Aktuelles, Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren und über das zentrale Internetportal des Landes Hessen (www.bauleitplanung.hessen.de) eingesehen und heruntergeladen werden. Die Stellungnahmen können auch, unter Angabe des Bebauungsplanes, per E-Mail (fischer@fischer-plan.de) abgegeben werden.


Die Verfahrensunterlagen können nebenstehend heruntergeladen werden. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit unter Angabe der vollständigen Anschrift Ihre Stellungnahme durch das Betätigen des Buttons "Antwortformular" auch per E-Mail zu übermitteln.